Blutspenden

Blutspende

Vor zwei Wochen war ich Blutspenden. Aber richtig interessant ist es für mich gestern geworden.

Das erste Mal Blutspenden war ich im Jahr 2000, damals beim Zivildienst im Krankenhaus Mistelbach. Das zweite Mal Blutspenden war ich Ende April 2017 beim lokalen Feuerwehrfest. Die 17 Jahre dazwischen habe ich gebraucht, um mich vom ersten Mal zu erholen und wieder neuen Mut zu sammeln.

Es war dann eh alles halb so schlimm. Ich war tapfer, habe nicht geweint und nach getaner Tat mit stolzer Brust mein obligatorisches Frankfurter Würstl gegessen.

Damit war die Sache für mich aber auch wieder erledigt. Nicht unbedingt wieder für 17 Jahre, aber zumindest fürs Erste. Bis ich gestern eine SMS bekommen habe mit folgendem Wortlaut: „Danke für Ihre Blutspende! Sie wurde heute an eine/n Patient/in (Allgemeines Krankenhaus) geliefert. Sie dürfen ab 24.06.2017 wieder spenden.”

Diese Nachricht hat mich verblüfft, weil nämlich:

  • Erstens fand ich es erstaunlich, was heute schon alles kommunikationstechnisch möglich ist. Dass automatisch ein SMS versendet wird, wenn meine Blutspende ausgehoben wird… Und dass sie überhaupt noch wissen, dass das genau meine Spende ist… Hexenwerk!
  • Zweitens fand ich es sehr befriedigend zu erfahren, dass meine Blutspende tatsächlich gebraucht wurde und einem Menschen geholfen hat. Damit konnte ich noch ein zweites Mal stolz sein auf mein gutes Werk.
  • Und drittens hat mir diese Nachricht die nötige Motivation gegeben, mir den 24. Juni 2017 im Kalender einzutragen und bald wieder Blutspenden zu gehen.

Gut gemacht, Rotes Kreuz!

www.blut.at

Share this post