Genieße dich selbst!

boy-1424452_640

Im Englischen gibt es eine schöne Redewendung, die wir im Deutschen so nicht kennen: Enjoy yourself – genieße dich selbst!

Ich habe dieser Tage ein neues kleines Projekt gestartet: Ich mache einen Sprechtechnik-Kurs. Zehn Mittwoch-Abende bis Weihnachten, wo ich lernen werde, „schön“ zu sprechen – oder besser gesagt: deutlicher, mit weniger Anstrengung und dennoch mit mehr Energie. Das ist für einen Trainer wie mich, der oft und viel redet, nicht unwesentlich.

Eine der interessantesten Erkenntnisse der ersten Einheit war, wie wenig wir im Alltag darauf hören, WIE wir sprechen. Wir hören uns nicht wirklich zu. Und es ist gar nicht so leicht, sich selbst bewusst zuzuhören: Wie schnell spreche ich normalerweise? Wie laut oder leise ist meine Stimme? Welche Vokale verschlucke ich regelmäßig? Ich welchen Situationen klingt meine Stimme sicher, in welchen brüchig?

Jedenfalls, wenn man anfängt, sich selbst genauer zuzuhören, passiert Folgendes: Man wird auf einmal total unsicher. Man merkt plötzlich, wie häufig man „Fehler“ beim Sprechen macht – und macht gleich noch ein paar zusätzliche, weil man auf einmal ziemlich verkrampft wird.

Unser Sprech-Trainer Tibor hat uns daraufhin folgenden Rat gegeben: „Genießt eure Stimme, auch auf die Gefahr hin, dass ihr Fehler macht. Versucht, Freude an dem zu haben, was ihr tut. Genießt euch selbst.“

Genießt euch selbst… Was für ein schöner Gedanke! Die eigene Stimme genießen, das Sprechen genießen – wann habe ich das zuletzt gemacht? Einfach Freue haben an dem, was meine Stimmbänder da hervorbringen. Staunen darüber, wie viele verschiedene Laute ich erzeugen kann, indem ich z.B. die Position meiner Zunge verändere.

Mein kleiner Sohn kann das (noch). Er lernt gerade sprechen, und er hat eine Riesenfreude daran, sich selbst zuzuhören und auszuprobieren, was er mit seiner Stimme alles machen kann. Diese pure Freude kann man ihm am Gesicht ansehen – und an seiner Stimme hören.

Genau das möchte ich in den nächsten zehn Wochen auch (wieder) lernen: Freude an meiner Stimme haben. Spaß daran haben, meine Stimme auszuprobieren. Meine ganz einzigartige Stimme finden und stolz darauf sein, wenn ich sie höre.

Kurz: Mich selbst genießen.

Share this post