Das Thanksgiving-Experiment

Heute ist Thanksgiving. Ein schöner Anlass, sich wieder mal zu vergegenwärtigen, was alles gut läuft im Leben – mit einem kleinen Experiment.

Obwohl ich dem Import amerikanischer Feiertage zu uns grundsätzlich skeptisch gegenüber stehe (Stichwort: Halloween), mag ich Thanksgiving sehr. Ich hab vor genau zwei Jahren schon mal darüber gebloggt. Heute fallen Blog-Tag und Thanksgiving mal wieder (zufällig?) zusammen, und das soll nicht unbeachtet vorübergehen.

Darüber, dass ich Dankbarkeit für die schnellste Abkürzung zu Glück und Zufriedenheit halte, habe ich hier schon öfter geschrieben. Das muss ich hier nicht wiederholen.

Stattdessen heute einfach die Einladung, mir folgendes Experiment nachzumachen:

  1. Hol dir eine Tasse Tee, Kaffee oder ein Glas deines Lieblingsgetränks.
  2. Während du (in meinem Fall) den Tee genüsslich und ohne sonstige Ablenkungen trinkst, vielleicht sogar mit geschlossenen Augen…
  3. … denk an all die Dinge in deinem Leben, die gut sind. Die dein Leben bereichern. An die du mit Freude denkst. Für die du dankbar bist.
  4. Nimm dir genügend Zeit für die großen Dinge, z.B. deine Familie, deine Freunde, deinen Job usw. Schenke jeden von ihnen einen genussvollen Schluck.
  5. Vergiss aber auch nicht auf die vermeintlichen Kleinigkeiten des täglichen Lebens: ein freundliches Lächeln heute Morgen, den Ohrwurm von gestern, die freundliche Mail von einem Kunden oder Kollegen.
  6. Sag all diesen Dingen im Stillen „Danke!“. Spüre, wie sich deine Mundwinkel ganz automatisch zu einem Lächeln bewegen.
  7. Wenn du mit deinem Tee fertig bist, verharre noch einen Moment und spüre, wie sich dein Herz erwärmt hat. Wie leicht es geworden ist. Wie freundlich die Welt um dich herum plötzlich aussieht – auch an einem Nebeltag wie heute.
  8. Und schließlich, für ganz Mutige: Such dir ein paar Menschen aus und sag ihnen heute ganz laut und aus vollem Herzen „Danke!“ – für die großen und kleinen Dinge, durch die sie dein Leben bereichern.

Und so möchte ich heute auch ganz laut und aus vollem Herzen „Danke!“ sagen an alle LeserInnen dieses Blogs, von denen mir viele von Anfang an (und das sind jetzt immerhin schon drei Jahre) die Treue halten und mir auch immer wieder sehr freundliches Feedback geben. Herzlichen Dank, ich weiß das wirklich zu schätzen!

Ich wünsche euch von ganzem Herzen einen wunderbaren Tag voll Dankbarkeit!

Share this post