Meine HerZENsangelegenheit

Profilbild_GuenterWie unsere Zengärten komme auch ich aus dem Weinviertel in Niederösterreich. Das Weinviertel ist rund 9000 km von Japan entfernt. Trotzdem hätte Zen auch hier seinen Ursprung nehmen können. Warum?

Bei uns ist das Leben noch irgendwie langsamer. Unaufgeregter. Neues kommt hier oft mit Verzögerung an. Manches hat uns nie erreicht. So entsteht ein Lebensgefühl, das den Weinviertlern eigen ist. Man könnte es Weinviertler Zen nennen.

Wäre ZEN eine Abkürzung, würde es im Weinviertel für „Zuschauen. Entspannen. Nichtstun.“ stehen. Weinviertler Zen, das ist ein Gespür für Qualität. Das Wertschätzen der scheinbar einfachen Dinge. Was hier entsteht, entsteht mit der nötigen Ruhe, in angemessener Zeit und ausschließlich aus Materialien, die der Weinviertler kennt.

Meine Großeltern waren Weinviertler Bauern und sehr naturverbunden: Mit ihrem Weingarten erlebten sie sowohl die Schönheit als auch die Launen der Natur unmittelbar. Diese Naturverbundenheit spüre auch ich noch. Und so entstand auch hier die Idee zu hochwertigen, mit Liebe und von Hand gefertigten Zengärten aus Österreich. Denn mit einem Zengarten holen Sie sich die Natur nachhause.

Ich möchte mit den Zengärten für Zuhause die Gelassenheit des Weinviertler Zen weitertragen. Und damit die uralte Weisheit des Zen in den modernen Alltag integrieren. Die kleinen Indoor-Gärten können den hektischen Alltag entschleunigen und Zeit fürs WeZENtliche schaffen. Und das Wohnzimmer verschönern. Was die Zengärten noch alles können und was nicht, woraus sie genau bestehen und was man mit ihnen alles tun kann, erfahrt ihr hier.

Mein Anliegen – mein HerZENswunsch – ist, dass ihr die Qualität und beruhigende Ausstrahlung spürt und mit unseren regionalen und nachhaltigen Zengärten lange viel Freude habt!

 

Günter Schmatzberger